Archiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer News.

570.000 Euro für den Erhalt der Ortsmitten und die interkommunale Zusammenarbeit

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk, Westphal und Auernhammer

 Aufgrund der Folgen des, vor allem im ländlichen Raum spürbaren, demographischen Wandels, bedarf es geeigneter Lösungen. Für eine zukunftsfähige Entwicklung und die Handlungsfähigkeit kleinerer Städte und Gemeinden ist eine gesicherte, tragfähige und kosteneffiziente öffentliche Daseinsvorsorge eine wesentliche Voraussetzung.

Über 1 Million Euro Städtebaumittel für den Denkmalschutz

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk, Westphal und Auernhammer

 

„Im Landkreis Ansbach profitieren in diesem Jahr drei historische Stadt- und Ortskerne von insgesamt 1.245.000 Euro aus dem Bund-Länder-Programm 'Städtebaulicher Denkmalschutz'“, geben die Landtagsabgeordneten Manuel Westphal und Andreas Schalk sowie der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer bekannt.


1 Million Euro für die Stadtbücherei in Rothenburg

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk und Auernhammer

 „Der Freistaat Bayern stellt für die Stadtbücherei in Rothenburg 1 Million Euro aus dem Investitionspakt Soziale Integration im Quartier zur Verfügung“, teilen der Landtagsabgeordnete Andreas Schalk und der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer mit.

150.000 Euro Fördermittel für den Stadtumbau in der Region

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk, Westphal und Auernhammer

 „Zwei Städte im Landkreis Ansbach profitieren von 150.000 Euro Fördermittel aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm ‚Stadtumbau‘. Damit kann der öffentliche Raum in den Städten aufgewertet und Gebäude mit baukultureller Bedeutung erhalten werden. Aber auch die bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur sowie die Wiedernutzung von Industrie-, Gewerbe- oder Militärbrachen wird unterstützt. Ziel des Förderprogramms ist es, Flächen neu zu beleben und die Innenentwicklung von Bayerns Städte und Gemeinden zu fördern“, geben die Landtagsabgeordneten Manuel Westphal und Andreas Schalk sowie der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer bekannt.

Bayerisches Städtebauförderungsprogramm 2019

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk und Westphal

 

Das Bayerische Städtebauförderungsprogramm 2019 ist aufgestellt. „In unserer Region profitieren zwölf Maßnahmen von etwas mehr als 4 Millionen Euro im Rahmen der städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen und Einzelvorhaben sowie der Initiativen ‚Innen statt Außen‘ und ‚Flächenentsiegelung‘. Damit wird die Innenentwicklung vorangetrieben und vorhandene Potenziale genutzt“, freuen sich die Stimmkreisabgeordneten für den Bayerischen Landtag Manuel Westphal und Andreas Schalk.


Gesundheitsbonus: Schulgeldfreiheit in Gesundheitsberufen

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk und Westphal

 Der Gesundheitsbonus ist in trockenen Tüchern: Künftig müssen Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung in einem Gesundheitsberuf wie Physiotherapie, Ergotherapie oder den medizinisch-technischen Assistenzberufen absolvieren, kein Schulgeld mehr bezahlen. Die Stimmkreisabgeordneten für den Bayerischen Landtag Andreas Schalk und Manuel Westphal begrüßen diese Maßnahme und hoffen, dass die Attraktivität dieser Berufe somit weiter gesteigert werden kann.

Schalk und Westphal: 12,16 Millionen Euro Förderung für unsere Region

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk und Westphal

 „Es freut uns, dass wir heuer 12.161.000 Euro für kommunale Hochbaumaßnahmen im Landkreis erhalten“, sagen die beiden Landtagsabgeordneten Andreas Schalk und Manuel Westphal. „Der Freistaat Bayern bleibt ein verlässlicher Partner seiner Gemeinden und Landkreise – gerade mit Blick auf den Bau und Erhalt unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen“, so Schalk und Westphal. „Es ist sehr erfreulich, dass sich auch unser  Einsatz für die 38 regionalen Projekte gelohnt hat.“

Blauzungenkrankheit: Verschärfungen praktisch kaum umsetzbar

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk und Westphal

Nach dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit in einem Betrieb im Rems-Murr-Kreis in Baden-Württemberg Anfang dieses Jahres wurde auch unsere Region zur Restriktionszone. Tierhalter im Landkreis Ansbach müssen sich daher an besondere tierseuchenrechtliche Bestimmungen halten, um eine Verbreitung der für den Menschen ungefährlichen Krankheit zu vermeiden. In einer Bund-Länder-Besprechung wurden diese Bestimmungen nun verschärft, was erhebliche negative Folgen für die Tierhalter unserer Region haben wird. Die beiden Stimmkreisabgeordneten für den Bayerischen Landtag Manuel Westphal und Andreas Schalk unterstützen die viehhaltenden Betriebe und versuchen, mit Hilfe der Staatsregierung auf Bundesebene eine praktikablere Lösung zu erreichen. 

 

Schulgeldfreiheit kommt mit dem Doppelhaushalt 2019/2020 – Bayern geht in Vorleistung zum Bund

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk und Westphal

 „Die Schulgeldfreiheit für Heilmittelerbringer kommt wie im Koalitionsvertrag vereinbart. Wir bauen Hemmnisse wie etwa die hohen Ausbildungskosten ab und schaffen damit Anreize, um mehr junge Menschen für die Gesundheitsfachberufe zu begeistern. Die erforderlichen Mittel werden von uns im Doppelhaushalt 2019/2020 bereitgestellt. Das hilft auch der Gesundheitsversorgung bei uns vor Ort“, sagt der CSU-Landtagsabgeordnete Andreas Schalk. Einen entsprechenden Änderungsantrag haben die Regierungsfraktionen jetzt im Landtag eingereicht.

Andreas Schalk MdL

Stimmkreisbüro
Kanalstraße 2-12
91522 Ansbach
Telefon : 0981 977 580 10
Telefax : 0981 977 580 15