Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Gesundheitsbonus: Schulgeldfreiheit in Gesundheitsberufen

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk und Westphal

07.06.2019

 Der Gesundheitsbonus ist in trockenen Tüchern: Künftig müssen Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung in einem Gesundheitsberuf wie Physiotherapie, Ergotherapie oder den medizinisch-technischen Assistenzberufen absolvieren, kein Schulgeld mehr bezahlen. Die Stimmkreisabgeordneten für den Bayerischen Landtag Andreas Schalk und Manuel Westphal begrüßen diese Maßnahme und hoffen, dass die Attraktivität dieser Berufe somit weiter gesteigert werden kann.

 

„Bereits im September vergangenen Jahres hat die damalige Staatsregierung beschlossen, das Schulgeld für die Heilmittelerbringer ab dem Schulhalbjahr 2018/2019 abzuschaffen. Nach intensiven Verhandlungen mit den Schulträgern haben sich nun 99 Prozent der Berufsfachschulen dazu entschieden, den Gesundheitsbonus anzunehmen. „Dieser wird rückwirkend zum Schulhalbjahr 2018/19 ausbezahlt. Neben der staatlichen Schulfinanzierung erhalten die Schulträger vom Freistaat einen klassenbezogenen Zuschuss“, erklären die Abgeordneten.

 

Die Attraktivität der Ausbildung in einem nichtärztlichen Assistenz- und Heilberuf wird damit gesteigert und die Schülerinnen und Schüler weiter entlastet. „Die Arbeit, die Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten leisten, ist sehr wichtig und muss flächendeckend zur Verfügung stehen. Wir hoffen, dass sich nun mehr junge Menschen für einen solchen Beruf entscheiden und somit einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung beitragen“, betonen Schalk und Westphal.

Andreas Schalk MdL

Stimmkreisbüro
Kanalstraße 2-12
91522 Ansbach
Telefon : 0981 977 580 10
Telefax : 0981 977 580 15