Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Ministerium verlängert Borkenkäfer-Hilfen

Pressemitteilung der Abgeordneten Schalk und Westphal

27.02.2019 | Ansbach

Auch 2019 können bayerische Waldbesitzer mit finanziellen Hilfen bei der Borkenkäferbekämpfung rechnen, teilen die Stimmkreisabgeordneten für den Bayerischen Landtag Manuel Westphal und Andreas Schalk mit. Forstministerin Michaela Kaniber informierte heute in München, dass das im vergangenen Jahr aufgelegte Maßnahmenpaket verlängert wird.

Die trockene Wetterlage und die vielen Stürme der vergangenen Jahre haben die Fichtenwälder sehr geschwächt. Auch 2019 wird daher wieder mit einer Massenvermehrung des Borkenkäfers gerechnet. „Die Waldbesitzer müssen daher jetzt schon aktiv mit der Bekämpfung des Borkenkäfers beginnen, um unsere Wälder gesund zu halten. Der Freistaat Bayern lässt die Waldbesitzer bei dieser Herausforderung nicht im Stich und unterstützt verschiedene Maßnahmen finanziell. Die Forstverwaltungen helfen bei organisatorischen Fragen weiter“, erklären die Abgeordneten.

 

Vor Beginn des Schwärmflugs im April muss der Brutraum für die weitere Vermehrung – zum Beispiel aus Schneebruchbeständen – schnell beseitigt werden. Auch alte befallene Stämme, in denen der Käfer überwintert hat, müssen entrindet oder aus dem Wald abtransportiert werden. Betroffene Waldbesitzer erhalten für das Entrinden oder Häckseln der Baumkronen Zuschüsse von bis zu vier Euro pro Kubikmeter, auch für die Zwischenlagerung der Stämme außerhalb des Waldes.

Andreas Schalk MdL

Stimmkreisbüro
Kanalstraße 2-12
91522 Ansbach
Telefon : 0981 977 580 10
Telefax : 0981 977 580 15