Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Bund-Länder-Städtebauförderprogramm ‚Soziale Stadt‘

Gemeinsame Pressemitteilung

08.06.2017 | Ansbach

In Westmittelfranken kann dieses Jahr Feuchtwangen mit rund 600.000 Euro aus dem Bund-Länder-Programm ‚Soziale Stadt‘ unterstützt werden“, haben die Abgeordneten Manuel Westphal MdL, Jürgen Ströbel MdL, Andreas Schalk MdL und Artur Auernhammer MdB bekanntgegeben. 

Zusammen mit eigenen Mitteln investiert die Kommune damit in die Zukunft der Altstadt. Konkret wird hier die Umgestaltung der Spitalstraße zum verkehrsberuhigten Bereich unterstützt. 

 

Mit dem Programm ‚Soziale Stadt‘ würden Bund und Freistaat einen wichtigen Beitrag für eine soziale Stadtentwicklung der Innenstädte leisten, „die allen Bürgerinnen und Bürgern zugutekommen wird“; so die Abgeordneten weiter. 

 

In Mittelfranken werden insgesamt 10 Maßnahmen mit einem Volumen von knapp 6,8 Millionen Euro unterstützt. Bayernweit stehen für das Städtebauförderprogramm ‚Soziale Stadt‘ insgesamt rund 46,7 Millionen Euro zur Verfügung, mit den eigenen Mitteln der Kommunen sogar 72,2 Millionen Euro. Mit diesem Programm werden die Städte und Gemeinden darin unterstützt, die Lebensqualität in den Stadt- und Ortsteilen zu erhöhen und allen Bevölkerungsgruppen die Teilhabe am öffentlichen Leben zu ermöglichen. „Im Mittelpunkt stehen dabei familienfreundliche Infrastrukturen, der Austausch zwischen den Generationen, Integration und die Barrierefreiheit“, so die Abgeordneten Westphal, Ströbel, Schalk und Auernhammer. 

 

Einen weiteren Schwerpunkt bilden Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfelds, vor allem Spiel- und Sportflächen für Kinder und Jugendliche. „Mit dem Programm ‚Soziale Stadt‘ unterstützen wir unsere Städte, Märkte und Gemeinden dabei, die Wohnsituation in den Programmgebieten zu verbessern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken“, erläuterten die Abgeordneten. 

Andreas Schalk MdL

Wahlkreisbüro
Kanalstraße 2-12
91522 Ansbach
Telefon : 0981 977 580 10
Telefax : 0981 977 580 15